Offene Ganztagsgrundschule der Stadt Hagen

OGS - Was ist das?

Konzept

OGS - bedeutet Offene Ganztagsschule.

"Offen" meint, dass dieses Angebot der jeweiligen Schule nicht für alle Kinder verpflichtend ist. Familien, die das Angebot der
Offenen Ganztagsschule wahrnehmen möchten, melden Ihre Kinder dazu an. Der Offene Ganztag will an den Interessen und
Bedürfnissen der Familien mit Kindern anknüpfen und ein bedarfsorientiertes Angebot gestalten.

- Die OGS soll ein Ort sein, an dem sich Ihr Kind wohl fühlt, an dem es mit seinen ganz persönlichen Stärken und Schwächen 
  gefördert wird.
- Es wird in einer vertrauten Umgebung interessante Angebote finden, seinen Interessen und Begabungen nachgehen können 
  und sich in der Gruppe weiterentwickeln.
- Die Möglichkeiten der aktiven Freizeitgestaltung dienen Ihrem Kind dazu sein allgemeines Wissen zu erweitern.

Der Tagesablauf im Offenen Ganztag beginnt mit dem Ende der vierten Stunde, also um ca. 11.30 Uhr. Im Anschluss an den
Unterricht begeben sich die Kinder in die Gruppenräume des Ganztages und werden dort von den Mitarbeiterinnen und Mit-arbeitern in Empfang genommen. Hier gibt es für die Kinder erstmal eine kleine Verschnaufpause. Im Anschluss gibt es die
Möglichkeit des freien Spiel und die ersten Kinder beginnen bereits mit ihren Hausaufgaben. Diese werden klassenweise, in
kleinen Gruppen und unter Aufsicht einer Fachkraft erledigt. An diese Phase schließt sich das Mittagessen an. Die meisten Kinder begeben sich nach der Hausaufgabenbetreuung zu den von ihnen ausgewählten Projekten. Die Kinder, deren Projekte nicht beginnen oder die keine Projekte besuchen, haben die Möglichkeit, noch nicht erledigte Hausaufgaben zu Ende zu bringen, das Angebot im Gruppenraum zu nutzen oder mit den Betreuern/innen auf das Außengelände zu wechseln.

Um 16.00 Uhr endet der Offene Ganztag.